Jugendkonzept

Einleitung

Für die Jugendfussball-Abteilung ist die Konzeption eine Orientierungshilfe. Sie dient Trainern, Eltern,  Kindern und Jugendlichen sowie Sponsoren und Förderern als Wegweiser. Die Konzeption wurde Mitte 2011 erarbeitet. Nun gilt es, schrittweise die Inhalte umzusetzen. Die Praxis-Erfahrungen werden wir nutzen, um die Konzeption regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen

Ziele und Grundsätze

Unsere Ziele
Jedem Kind / Jugendlichen soll die Möglichkeit geboten werden, bei der Spielvereinigung Buchenbach dauerhaft das Fußballspiel zu erlernen und auch zu spielen. Die Kinder und Jugendlichen sollen an den Fußballsport herangeführt, bestmöglich ausgebildet und in den Aktiven-Bereich begleitet werden. Die Kinder und Jugendlichen sollen sich bei uns wohlfühlen und die Spielvereinigung als ihren Heimatverein betrachten. Neue Spieler werden immer bestmöglich aufgenommen und in die bestehenden Gruppen und Mannschaften integriert

Ab den C-Junioren bilden wir auch Spielgemeinschaften mit Nachbarvereinen,  dabei gilt

  • in den Altersklassen müssen immer verantwortliche Trainer/Betreuer unseres Vereins tätig sein.
  • mit den 1. Mannschaften dieser Altersklassen wollen wir in der Bezirksliga spielen – Mindestziel ist eine Platzierung im oberen Drittel der Kreisliga.

Unsere Grundsätze
Im Mittelpunkt der Jugendarbeit stehen immer die Kinder und Jugendlichen sowie deren erfolgreiche sportliche und soziale Entwicklung. Wir streben nach dem bestmöglichen sportlichen Erfolg und wollen gleichzeitig, dass unsere Kinder und Jugendlichen mit Spaß bei der Sache sind. Sie sollen sich im Verein wohl fühlen und sowohl sportlich als auch persönlich weiterentwickeln.

Kindern und Jugendlichen soll vor allem Spaß am „Mannschafts-Spiel“ vermittelt werden.

Wir reden miteinander, nicht übereinander. Eine offene und ehrliche Kommunikation ist Grundvoraussetzung einer erfolgreichen Jugendarbeit.

Alle sollen gefördert, niemand soll überfordert werden. Es ist darauf zu achten, dass Kinderfußball kein Jugendfußball und Jugendfußball kein reduzierter Erwachsenenfußball ist. Deshalb sind die Anforderungen im Training auf die unterschiedlichen Altersgruppen abzustimmen. Wir fördern Selbstsicherheit durch Lob bzw. Anerkennung, konstruktive Kritik und fachliche und soziale Kompetenz.

 

Rolle der Jugendtrainer und Betreuer

Wichtige Rolle der Eltern

Zusätzliche Angebote zum Fußballtraining

Organisation der Jugendabteilung